KDStV Bodensee im CV zu Konstanz - Die Studentenverbindung

Nikolauskneipe

Der Nikolaus steht vor den Toren: Zur Kneipe bringt er uns Cbr. Matthias Matussek (Cp) als Festredner mit. Dieser ist als Journalist (vormals "Der Spiegel", "Die Welt", nun "Weltwoche") und Autor (u.a. "Die vaterlose Gesellschaft", "Wir Deutschen" und "Das katholische Abenteuer") renommiert. Das Kommen lohnt sich also vor allem in geistreicher Hinsicht, für geistige Getränke ist aber auch gesorgt.

"Jura - Vom Studium bis zum Beruf",

 so lautete der Titel unseres letzten Vortragsabends an der Universität.

Allgemeine Ratschläge und Empfehlungen aus den eigenen Semestern wurden von Studenten an Studenten weitergegeben, aber auch die Sicht und Erfahrungen von bereits im Berufsleben stehenden Juristen kam nicht zu kurz. Die Themen reichten von "Wie lernt und plant man sein Studium richtig?" über "Die Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt in sein Studium zu integrieren" bis hin zu "Die Rolle des Richters in der Gesellschaft". Bei einem sich anschließenden kleinen Sektempfang klang der Abend bei persönlichen Gesprächen gemütlich aus.

Wir danken all unseren Rednern (u.a. Bbr. Dr. Peter Sack und Prof. Dr. Michael Stürner) für ihren Beitrag zu einem tollen Abend.

"Mit Leib und Seele lege ich mich vertrauensvoll in deine Hände,

denn Du hast mich erlöst, treuer Gott." [Psalm 31,6]

Vergangene Woche begingen wir den Volkstrauertag und gedachten dabei, sowie in einer am letzten Mittwoch in der Kypta des Münsters U.L.F. eigens hierzu zelebrieren Hl. Messe, unseren verstorbenen Cartell- und Bundesbrüdern.

Lebensbund bedeutet aber auch die Begleitung von Bundesbrüdern auf ihrer letzten irdischen Station. So nahm gestern eine Chargierabordnung nahe Passau Abschied am Grab von ihrem Philister Dr. Erich Termin, welcher im Alter von 85 Jahren von uns ging.

Ruhet in Frieden liebe Bundesbrüder!

Hochschulgruppenmesse der Universität Konstanz

Heute waren wir wieder mit einem Stand an der Hochschulgruppenmesse der Universität Konstanz vertreten. Danke für die tollen Gespräche und das uns entgegengebrachte Interesse.

Semestereröffnungsmesse der Katholischen Hochschulgemeinde

Hochzeit

DAS ist Bodensee und DAS bedeutet Lebensbund und steht exemplarisch für die Bodensee-Familie.

Bbr. AH Oliver Scheich heiratete heute seine Frau Anita. Es chargiert die Leibfamilie und Weggefährten von damals, darunter der ehemalige Philistersenior AH Ortjohann mit der Fahne. Getraut wurde das Paar von Bbr. AH Kaplan Daniel Göller.

Bbr. Marcel Demel schrieb seine letzte Staatsexamensklausur in Jura und trotz Semesterferien empfingen ihn etliche Bundesbrüder mit kühlem Bier. Bei uns studiert niemand anonym und allein.

Spanische Sängerschaft Filosofia y Letras zu Malaga

Premiere adH. Die spanische Sängerschaft Filosofia y Letras zu Malaga gibt sich die Ehre und präsentiert ihr aktuelles Programm. Dieser Einblick in die Welt der Tunas ist überaus bereichernd.

Ferialkneipe

Vergangene Woche fand bei Bodensee mit der traditionellen Ferienkneipe ein Highlight der vorlesungsfreien Zeit statt.
Bbr. AH Dr. David Born im Präsid, Bbr. Iwan Durrer v/o Kynos an der Bierorgel und zahlreiche Bundesbrüder sowie unsere lieben Cartellbrüder aus Fulda in der Corona, sorgten für eine ausgezeichnete Kneipstimmung. Es war wieder ein wahres Fest!
Auch durften wir uns über Zuwachs freuen: Dominic Scheim und Andreas Briechle bekamen vom Ferienkommissar feierlich das rot-silberweiß-farbige Band überreicht. Ferner war es dem Fuxmajor eine Freude, unsere Bundesbrüder Bui und Kaesser in den Burschensalon zu entlassen und als Mitglieder auf Lebenszeit aufzunehmen.
Ein vergelt's Gott und herzlichen Glückwunsch sei auch an unserem Bbr. AH Prof. Dr. Stippler gerichtet. Anlässlich der Geburt seiner zweiten Tochter Hanna, stiftete er das Bier der Kneipe.

Bodenseewanderung

Das vergangene Wochenende stand im Zeichen der Berge. Insgesamt 18 Bundesbrüder und Damen begaben sich auf den Weg nach Ischgl, wo wir in unserem bewährten "Tannenhof" Quartier nahmen. Am Freitag wurden zum Auftrakt bereits die Gipfel rund um Damüls gestürmt. Am Samstag teilte sich die Gruppe: Nach gemeinsamer Fahrt mit der Bergbahn ab See zur Medrigalm (1790m) bezwang ein Teil den Furgler (3006m), während der andere Teil es beim Medrigjoch beließ und früher an der Ascher Hütte war, wo sich alle wieder trafen und auf die Gipfelerfolge anstießen. Zum Abschluss wurde gemeinsam der Silvretta-Stausee umrundet. Tolle Berge, großartiges Hotel mit geselligen Abenden - allen Teilnehmern hat es bestens gefallen. Die Neuauflage 2017 wird bereits geplant!